Fragen Sie uns jetzt anJetzt Anfrage stellen
oder

Jeder Versicherte ab 35 Jahren hat alle zwei Jahre Anspruch auf eine gründliche Untersuchung seiner Haut. Diese Untersuchung soll möglichst mit der ärztlichen Gesundheitsuntersuchung, dem Check-up, durchgeführt werden. Falls dabei ein Verdacht auf Hautkrebs entsteht, muss dieser stets durch einen Hautarzt abgeklärt werden. Das Hautkrebsscreening kann bei einem Hausarzt, Internisten, Allgemeinmediziner oder direkt beim Hautarzt durchgeführt werden.

Inhalte der Früherkennungsuntersuchung

  • Gespräch zur gesundheitlichen Vorgeschichte
  • Ganzkörperuntersuchung der gesamten Haut
  • Befundmitteilung mit Beratung
  • Dokumentation in der Patientenakte
  • bei Bedarf Untersuchung beim Hautarzt
Hautkrebsscreening bei einer FrauHautkrebsscreening bei einer Frau

Zusätzliches Vorsorgeangebot

Bis zum vollendeten 35. Lebensjahr haben Sie Anspruch auf eine zusätzliche Untersuchung. Je nach Bundesland können Sie das Hautkrebsscreening jährlich oder in zweijährlichem Rhythmus (mit * gekennzeichnet) in Anspruch nehmen.

Diese Leistung gilt für folgende Bundesländer: Bayern, Baden-Württemberg*, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein*, Nordrhein-Westfalen*, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern*.

Junge Ärztin untersucht das Ohr einer junge FrauJunge Ärztin untersucht das Ohr einer junge Frau

Folgende Punkte umfasst die Leistung

  • die Anamnese
  • eine körperliche Untersuchung (Untersuchung der Haut, der Hautanhangsgebilde und der sichtbaren Schleimhäute - Gesamthautuntersuchung), sofern medizinisch notwendig einschließlich Auflichtmikroskopie
  • die erstmalige Hauttypbestimmung
  • die vollständige Dokumentation entsprechend den Vorgaben der Krebsfrüherkennung
Junge Frau und junger Mann sitzen und schreibenJunge Frau und junger Mann sitzen und schreiben

Darüber hinaus besteht Anspruch auf eine Beratung über das Endergebnis der vorgenannten Maßnahmen, dabei hat der Arzt insbesondere das individuelle Risikoprofil des Versicherten anzusprechen sowie diesen auf Möglichkeiten und Hilfen zur Vermeidung und zum Abbau gesundheitsschädlicher Verhaltensweisen hinzuweisen.

Hinweis: Im Bundesland Bayern kann der Arzt bei medizinischer Notwendigkeit eine Auflichtmikroskopie durchführen. In diesem Fall rechnet der Arzt die erbrachte Leistung über den Vertrag in Bayern ab.

In allen anderen Bundesländern außerhalb Bayerns erhalten Sie für die Durchführung einer Auflichtmikroskopie eine Privatliquidation des Arztes. Die erbrachte Leistung kann nicht über die Krankenversicherungskarte abgerechnet werden. Eine Erstattung der Privatliquidation ist ebenfalls nicht möglich.

Leistungen die auch andere Nutzer interessieren
  • Arzt händigt seiner Patientin ein Rezept ausArzt händigt seiner Patientin ein Rezept aus
    Gesetzliche Leistung

    Gesundheits Check-up

    Ihre Gesundheit ist uns wichtig! Eine frühzeitige Erkennung von Krankheiten ist daher unerlässlich. 

  • Junger Mann sitzt am Laptop und freut sichJunger Mann sitzt am Laptop und freut sich
    Zusatzleistung inklusive

    Arztsuche

    Nutzen Sie unsere Arztsuche um einen Arzt in Ihrer Nähe zu finden. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem niedergelassenen Arzt oder Zahnarzt

  • Junge Businessfrau mit Headset am PCJunge Businessfrau mit Headset am PC
    Zusatzleistung inklusive

    Arztterminvermittlung mit CLICKDOC

    Bequem und einfach den passenden Arzttermin vereinbaren: Onlineportal oder Servicetelefon. Mit CLICKDOC haben Sie die Wahl.

Dermatologe