Fragen Sie uns jetzt anJetzt Anfrage stellen
oder

Die Kosten für Hospizleistungen teilen sich die Pflege- und die Krankenkasse. Die Pflegekasse übernimmt analog der Vorschriften für Kurzzeitpflege bis zu
1612,- € für maximal 28 Kalendertage.

Im Anschluss daran greifen die Pauschalen für vollstationäre Pflege entsprechend der vorliegenden Pflegegrade

Pflegegrad 2      770,- Euro

Pflegegrad 3   1.262,- Euro

Pflegegrad 4   1.775,- Euro

Pflegegrad 5   2.005,- Euro 

Da diese Leistungen in der Regel nicht kostendeckend sind, übernimmt die Krankenkasse den Restbetrag bis zur Höhe von 95% des vereinbarten Pflegesatzes. Die restlichen 5% der Gesamtkosten müssen vom Hospiz selbst durch Eigenmittel,
z. B. Spenden, erbracht werden. Es dürfen vom Hospiz keine Kosten in Rechnung gestellt werden.

Hände werden von einer anderen Hand gehaltenHände werden von einer anderen Hand gehalten

Voraussetzung

Anspruch auf palliativ-medizinische Hospizleistungen besteht, wenn eine schwere fortschreitende Erkrankung vorliegt, die in absehbarer Zeit zum Tod führt und eine ambulante Versorgung im Haushalt oder der Familie des Versicherten nicht erbracht werden kann.

Gerne beraten wir Sie umfassend rund um die Themen Hospizleistungen und Palliativmedizin. Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer: 0611 7366-630.

Leistungen die auch andere Nutzer interessieren
  • ProFit - Krafttraining für die Seele
    Ältere Frau steht draussen und verschränkt die Arme hinter dem KopfÄltere Frau steht draussen und verschränkt die Arme hinter dem Kopf
    Zusatzleistung inklusive

    ProFit - Krafttraining für die Seele

    Das Beratungsprogramm ProFit bietet Ihnen eine Hilfe im Umgang mit seelischen Problemen.

  • Vollstationäre Pflege
    Schwester spricht mit einem SeniorSchwester spricht mit einem Senior
    Gesetzliche Leistung

    Vollstationäre Pflege

    Kann die Pflege ausschließlich in einer stationären Pflegeeinrichtung erfolgen, besteht Anspruch auf vollstätionäre Pflege.