Fragen Sie uns jetzt anJetzt Anfrage stellen
oder

Egal, ob man selbst von einer chronischen Krankheit oder Behinderung betroffen ist oder es sich um einen Angehörigen handelt – die Selbsthilfe bietet die Möglichkeit, sich über diese besondere Situation auszutauschen.

Chronisch kranke Menschen und deren Angehörige können sich dort informieren, erhalten Trost und Unterstützung und werden ermutigt auch in schwierigen Zeiten das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Nicht zuletzt bietet sie Hilfe und Orientierung, sich in unserem hoch spezialisierten und komplexen Gesundheitssystem zurechtzufinden.

Nahezu für alle Erkrankungen und Behinderungen gibt es Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen, die mit ihren vielfältigen und umfangreichen Aktivitäten eine wertvolle Ergänzung zu den professionellen Angeboten bilden und damit ein wichtiger Bestandteil des Sozial- und Gesundheitssystems sind.
Wenn Sie sich mit anderen Betroffenen austauschen möchten, sind Sie in einer der zahlreichen Selbsthilfegruppen gut aufgehoben. Ob und wo es eine Selbsthilfegruppe für Ihr Krankheitsbild / Ihre Behinderung gibt, erfahren Sie zum Beispiel bei den Selbsthilfekontaktstellen, die es in jedem Bundesland gibt. Oder Sie wenden sich direkt an die Selbsthilfeorganisationen für dieses Krankheitsbild.

Menschen diskutieren im StuhlkreisMenschen diskutieren im Stuhlkreis

Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen Aktivitäten der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Form einer Pauschal- und ggf. Projektförderung. Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet der § 20h SGB V.

Wir als BKK Linde stellen unseren Förderbetrag vollständig der kassenartenübergreifenden Pauschalförderung zur Verfügung und tragen damit zur Stärkung und Weiterentwicklung der Selbsthilfe bei.

Selbsthilfe, Selbsthilfeförderung